Neuer Bereich für den Narrator

Für die in Windows 10 integrierte und in der Vergangenheit deutlich verbesserte Sprachausgabe (Narrator) wurde für das Portal ein eigener Bereich erstellt. Dieser wird in der Zukunft mit praktischen Tipps, Hinweisen und Anleitungen ergänzt.

Kindle für Windows – Bücher bequem mit JAWS oder NVDA am PC lesen

Bereits seit einigen Jahren ist es möglich mit der Kindle App für iOS auf den gesamten Bücherkatalog von Amazon zuzugreifen und die Bücher auf dem iPhone und iPad zu lesen. Ab JAWS 18 und NVDA 2017.1 ist das Lesen von Büchern mit der Kindle-App auch unter Windows möglich. In den vorangegangenen Aktualisierungen von JAWs und NVDA wurde die Kompatibilität zur Kindle-App stets verbessert.

„Kindle für Windows – Bücher bequem mit JAWS oder NVDA am PC lesen“ weiterlesen

Google Docs – Textverarbeitung im Web

Bei Google Docs handelt es sich um eine zugängliche Textverarbeitung (= Webapp), die vollständig über einen Browser bedient wird. Google Docs ist ein Bestandteil der G Suite. Neben Google Docs umfasst die G Suite auch Gmail, Kalender, Tabellen, Präsentation, Drive und einige weitere Werkzeuge für ein produktives Arbeiten. Google Docs ist mit aktuellen Screenreadern, wie z. B. JAWS und NVDA komplett zugänglich.

In diesem Artikel werden erste Bedienungsschritte, Tipps zum Umgang des Screenreaders und hilfreiche Tastenkombinationen aufgezeigt

„Google Docs – Textverarbeitung im Web“ weiterlesen

Dokumente auf Barrierefreiheitsprobleme überprüfen

Bereits seit einiger Zeit stehen dem Anwender in Word, Excel und Outlook ein Assistent zur Verfügung, der automatisch das Dokument auf Barrierefreiheitsprobleme untersucht. Wird ein Fehler, bzw. eine problematische Stelle gefunden, erhält man entsprechende Hinweise zur Behebung. Diese Funktion zum Lösen von Zugänglichkeitsproblemen wurde mit dem neuen Office 2019 nochmals deutlich aufgewertet, bzw. verbessert.

„Dokumente auf Barrierefreiheitsprobleme überprüfen“ weiterlesen

Google Drive im Web mit einem Screenreader verwenden

Verwendet man Google Drive als Cloudspeicher, gibt es neben der zugänglichen App für iOS und der PC-Software, die die Ordner und Dokumente im Windows Explorer in altbekannter Struktur anzeigt, zusätzlich die Möglichkeit seine Ordner und Dokumente im Browser zu verwalten. Die webbasierte Verwaltung bietet den Vorteil, dass auf schnelle und einfache Art und Weise ein Google Docs und Google Tabellen Dokument erstellt und für weitere Personen für ein gemeinsames Bearbeiten freigegeben werden kann.

„Google Drive im Web mit einem Screenreader verwenden“ weiterlesen