Neue Funktionen in JAWS 18

In JAWS 18 wird es möglich sein, getätigte Einstellungen aus einem alten JAWS 17 nahezu vollständig in die Neuinstallation zu übernehmen. Darüber hinaus lassen sich ab JAWS 18 alle getätigten Nutzereinstellungen in eine Datei exportieren und in eine beliebige Installation von JAWS 18 importieren. Weiterhin wurde in JAWS 18 eine neue Funktion zum Vorlesen des Inhaltes unter der Maus hinzugefügt. Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert.
Zusätzlich wurden deutliche Verbesserungen an der Touch-Bedienung vorgenommen und JAWS 18 lässt sich ab sofort so konfigurieren, dass es über den Hardware-Knopf eines Tablets ein- und ausgeschalten werden kann.

NVDA 2016.3 steht zum Herunterladen bereit

Seit einigen Tagen steht NVDA in der Version 2016.3 zum Download bereit. Schwerpunkte dieser Version sind u. a. eine Möglichkeit zum Deaktivieren einzelner Erweiterungen; die Unterstützung von Formularfeldern in Microsoft Excel, Verbesserungen bei der Ansage von Farben und Fehlerkorrekturen bzgl. einiger Braillezeilen.

Hilfreiche Verbesserungen in NVDA 2016.2 beim Umgang mit Microsoft Office

NVDA 2016.2 verbessert die Ausgabe von Grammatik- und Rechtschreibfehlern in Microsoft word. Wird bei der Eingabe von Text ein Rechtschreibfehler erkannt, kann NVDA das ab sofort mit einem kurzen Sound unmittelbar zurückmelden. Weiterhin wurde die Ansage eines Grammatik- und Rechtschreibfehlers in Microsoft Word verbessert.
Drückt man zwei mal schnell hintereinander den Befehl zur Formatierungsansage, blendet NVDA ein Fenster ein, in dem die Formatierungsinformationen aufgelistet sind. Mit Escape lässt sich das Fenster schließen.
Darüber hinaus wurden in NVDA 2016.2 weitere Verbesserungen im Umgang mit Microsoft Office vorgenommen und diverse Fehler wurden behoben.

Die Neuerungen von NVDA 2016.2 im Überblick

  • Wenn Sie im Internet Explorer und anderen MSHTML-Dokumenten mit den Schnellnavigationstasten A und Umschalt+A zur nächsten oder vorherigen Anmerkung springen, wird auch eingefügter oder gelöschter Text angesprungen.
  • In Microsoft Excel wird bei Zellengruppen sowohl die Verschachtelungsebenen als auch der Status (erweitert/reduziert) angezeigt.
  • Beim zweimaligen Drücken der Tastenkombination für die Ansage der Textformatierungen werden nun die Informationen im Lesemodus angezeigt.
  • In Microsoft Excel 2010 und neuer werden nun Zellschattierungen und Rahmen angesagt. Die automatische Ansage hierzu wird von der Einstellung für die Dokumentformatierungen in NVDA gesteuert.
  • neue Braille-Übersetzungstabelle: griechisch (Koine).
  • im Protokollbetrachter kann das Protokoll mit der Tastenkombination strg+s gespeichert werden.
  • Über eine neue Option in den Tastatureinstellungen kann nun festgelegt werden, ob ein Signalton bei Rechtschreibfehlern während der Eingabe abgespielt werden soll. Dies gillt, sofern die Ausgabe von Rechtschreibfehlern aktiviert ist und im aktuellen Feld unterstützt wird.
  • Die Ausgabe von Grammatikfehlern in Microsoft Word kann nun in den Einstellungen für Dokumentformatierung von NVDA ein- oder ausgeschaltet werden.